Man sagt so oft, das Leben wär'

wie Achterbahnfahrt ungefähr

ein Auf und ab und rund herum

bis manchmal man im Kopf ganz dumm.

Voll Gegensätzen ist es schon

doch ist es einzig und ein Lohn

das dankbar man beschreiten kann

zufrieden, grummelnd dann und wann,

mal heiter lachend Welt umspannen

dann wieder Tränen, Trauer, Grannen

weil Glück und Leid so nah vereint

mal Sonne lacht, mal Himmel weint.

Doch alles dies vereint ist Leben

ist spürbar fühlbar zu erleben.

Gib jeden Tag ein wenig Glück

dann erst bekommst du es zurück.

Mit Trauermine nur bestellt

es niemanden so gut gefällt

aktiv gestalten und erleben

und jeden Tag sein bestes geben.

Auch wenn dir selbst die Tränen fließen

zeig sie nicht jedem deiner Süßen

doch deine Freude jedermann

das er daran sich laben kann.

Achterbahn

 

 

 

 

 

zurück zur Gedichtauswahl