Wenn das Dach mal isoliert ist, könnte man ja... dachte sich Daniel... und baute los!

 

 

 

 

Verkleiden, Gipskarton drüber...

 

 

Dann malern... und einräumen!

Fertig ist das neue Schlafgemach!

 

 

Den Durchgang zum restlichen Dach noch stylen - wir haben ja noch Putz über vom Haus unten...

 

 

Jetzt noch Bilder an die Wände - Poster - mein Leben!

 

 

Irgendwas fehlt hier noch...

 

 

 

Mutti hat noch ein paar kleine Bilder gemalt, die dazu passen... und schon könnte man hier herrlich pennen... wenn der Lärm von draußen nicht wäre. Den hört man hier oben überdeutlich. Aber einen Vorteil hat es: der Hund kommt die Leiter nicht rauf - Mutti auch ganz selten...

 

 

Der Treppenaufgang ist auch noch nicht so recht stylisch, aber das wird noch. Wenn er einmal dabei ist,

kann er auch gleich in seinem Bad weiter machen

 

 

Da schimmelt es schon hinter der Dusche! also Fliesen ab!

 

 

 

 

Es wird ja wieder so viel Müll und jetzt sind die Container weg...

 

 

Das muss alles optimiert (Daniel sagt: optimiezt) werden!

 

 

Neue Feuchtraumgipskartonplatten ran! Neu fliesen! Und diese Muster und Größe gibt es längst nicht mehr...

Dann nehmen wir halt ein "Kontrastprogramm"!

 

 

Himmel, hier sieht es schon wieder aus! Gib's sonst nix, gib's Gips! ... Karton!

 

 

 

Und hier will ich ein Regal hin haben! ... und dort ne Rampe für Mäuse!

 

 

 

Oben natürlich die allseits beliebten Polystyroldeckenplatten!

 

 

Na bitte, das Regal steht!

 

 

Wieder was fertig.

 

 

 

    

 

Ja, so lässt sich das leben. Nun müsste man nur noch aus dem Boden ein geeignetes Wohnzimmer basteln... mit genug Muße, 'nem Container für den ganzen Sperrmüll, der sich hier gesammelt hat und einem gehörigen Kreativitätsschub wird das aber auch noch werden.

Aber der Keller braucht auch noch neuen Putz und einen neuen Anstrich, der ist zuerst dran.

 

zum nächsten Kapitel

 

zurück zur Auswahl